E-Mail vom 30.Juli 2021 zur Fortführung der Landesligen im Bridgeverband Rhein-Ruhr von M.Gromöller

Hallo liebe Team-Kapitäne,
 
mit einiger Verspätung melde ich mich. Durch einen Trauerfall in meiner Familie war ich die letzten Wochen nicht so auf dem Damm.
 
Am 2ten Oktoberwochenende findet die Aufstiegsrunde zur 3. Bundesliga statt. Daher muss der BVRR die Regionalliga irgendwie zu Ende bringen, um die beiden Erstplatzierten dorthin zu schicken. Ich habe alle 10 Teams befragt, wie wir das machen könnten. Diese Umfrage hat natürlich ergeben, dass es unmöglich ist es 10 Teams recht zu machen.  Die einen wollten auf keinen Fall live spielen...die anderen wollten auf keinen Fall im Internet spielen..die anderen wollten keine privaten Nachbarschaftskämpfe spielen. Dennoch habe ich es geschafft einen Spielplan zu erstellen..ob das alles so klappt wird sich zeigen.
 
Ich erkläre das deshalb so genau, weil ich erklären möchte, warum die Regionalliga spielt! (live, Realbridge,privat...puhh!!!)
 
 Der Vorstand des BVRR hat beschlossen, dass die Landesligen für die Saison 2020/2021 nicht zu Ende geführt werden. Es gibt also weder einen Aufsteiger noch einen Absteiger. 
Der Grund dafür ist meine Erklärung oben: es war schon für 10 Teams kaum möglich einen vernünftigen Modus zu finden....daher haben wir uns im Vorstand dazu entschlossen die Saison zu beenden. Weiterhin habe ich erfahren, dass das ein oder andere Team sich sogar schon aufgelöst hat.
 
Natürlich werden sich die, die gerade oben standen ärgern - das tut mir leid :((....Aber wir haben keine andere vernünftige Lösung gesehen ohne massive Schwierigkeiten mit dem Spielen zu haben.
 
Wir hoffen auf Ihr Verständnis in dieser leider immer noch verrückten Zeit.
 
Wir würden gerne in 2022 "irgendwann" wieder eine neue Saison planen wollen. Wir hoffen, dass wir  Anfang 2022 mehr über die Pandemie und deren Fortsetzung oder nicht wissen.
 
mit besten Grüßen
Michael Gromöller